Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
    gedankenseglerin
    - mehr Freunde




  Letztes Feedback



http://myblog.de/raben.herz

Gratis bloggen bei
myblog.de





Rauch im Herzen

"This isn't some fairy tale. When I kiss you, you don't wake up from a deep sleep and live happily ever after."

-

"No. When you kiss me I wanna die."

 

 

Ein ganzes Jahr ist vorüber. Ich vermisse so vieles, aber nichts von dem was ich mir gewünscht habe. Meine Vorsätze fürs neue Jahr sind nicht einmal ernst gemeint gewesen.

Du warst da. Ich habe dich fortgeschickt. Ich vermisse Menschen die ich nicht richtig kennen lernen konnte. Vielleicht gerade deswegen.

Man will wohl immer das was man nicht haben kann?!

Die Dinge die mir Angst gemacht haben sind jetzt so klein. Neue Herzen schlagen um mich herum. Verändern meinen Rhythmus. Zu der neuen Melodie lässt es sich so einfach tanzen.

Was sich am anfangs wie bedrohliche Kriegstrommeln anhörte sind jetzt die Klänge zu denen ich lache und mich fallen lasse.

Aber manchmal frage ich mich ob alles was mir wichtig ist so schnell verblassen kann. Passiert mir das auch?

Ich will lieber brennen als verblassen!

 

Sie ist in meiner Nähe. Ausnahmsweise und nur für eine ganz kurze Zeit. Ich will sie nicht in den Arm nehmen, denn ich weiß wie schnell sie wieder fort sein wird. Und jedes Mal nimmt sie wieder etwas mit, auch wenn ich jedes mal aufs neue sicher bin das die Mauern hoch genug sind.

Es gibt Menschen bei denen ich mir sicher bin, dass sie aus Wasser sind. Genau wie ich. Deswegen fällt es uns so leicht uns zu treffen. Aber es ist unmöglich uns danach zu trennen ohne nicht das Gefühl zu haben, dass immer ein Teil bleiben und ein Teil für immer verloren ist. Zu wie viel Prozent bin ich noch ich. Bin ich ein Gemisch aus den Menschen die ich getroffen habe? Die einen Teil von mir mitgenommen haben? Die mein Herz berührt haben?

Darüber will ich gar nicht nachdenken. Ich liege in einem Winterschlaf und die Kälte tut mir gut.

 

Ich bin soviel unterwegs.. habe ich überhaupt ein Ziel? Ich hetzte von ort zu Ort, von einem Lächeln zum anderen. Komme ich überhaupt einmal irgendwo an?

Ich habe Angst davor, dass es enden könnte. Aber es macht mir auch Angst all die Dinge zu sehen die einfach am Seitenrand liegen bleiben und nicht mehr mitkommen.

Was mir einmal das wichtigste auf der Welt war ist jetzt nur noch ein Nicken wert. Und das schlimmste daran ist: Es tut nicht weh. Es tut einfach nicht mehr weh.

Herzlichen Glückwunsch, sie haben alles verloren.

War das was jetzt nicht mehr stimmt jemals wahr? Ich glaube ich kann mich nicht mehr erinnern. Es verschwimmt und verdunkelt sich.

Ich habe Angst vergessen zu werden, aber ich vergesse so schnell.

Es tut weh daran zu denken was alles hinter mir liegt dieses Jahr. Nichts schlimmes, nichts bedrohliches oder gefährliches. Nur ein bisschen leben. Nur ein bisschen damit fertig werden.

 

Es geht zu Ende. Es ist okay. Es geht ja weiter.

23.12.09 22:54
 


Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


jenny / Website (24.12.09 12:46)
ich liebe deinen blog : )

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung